Wie halten sich eigentlich Handyshops?

Es war Zeit für mich, mich so langsam von meinem geliebtem Motorola Milestone zu verabschieden. Zwei Jahre hat es mich nun schon überall hin begleitet. Leider ist es inzwischen für ein Smartphone echt schon ein alter Opa mit Rheuma und Arthritis. Kaum noch zu gebrauchen. Also ich es dann wirklich mal geschafft habe den Akku beim Musikhören und Surfen in unter einer Stunde von 100 auf 0 zu bringen, habe ich wirklich gemerkt, dass es Zeit wird sich nach einem Neuen Smartphone umzusehen. Lange überlegen musste ich nicht. Ein Galaxy Nexus muss es sein. Das steht fest.

Also mal ein wenig umgesehen. Leider wurde vor gut 2 Monaten die Produktion des Galaxy Nexus etwas vermindert, was den Preis in die höhe schnellen ließ. Zumindest bei den Onlineshops. Statt für knapp unter 350€ war es überall nur noch mit 399€ und einer guten Woche Lieferzeit gelistet. Also mal bei Ebay reinschauen. Dort hatte sich der Preis für neue Galaxy Nexus so bei 310€ – 330€ eingependelt.

Ich erspare euch mal die Einzelheiten über meinen ersten Kauf. Nur so viel: Versand dauerte über eine Woche, Display war defekt, Verkäufer wurde ausfallend und hat gedroht, Verkäufer gesperrt und dank Paypal war das Geld auch wieder da. Ich war also schon etwas aufgekratzt und wollte nun so schnell wie Möglich dieses Handy.

Also dachte ich mir, ich könnte doch mal Spaßenshalber in einen echten Shop gehen. Saturn führt das Gerät nicht mehr, Mediamarkt auch nicht. Auf dem Nachhauseweg bin ich dann noch an einem Handyshop vorbeigekommen. Ich war da schon mal drin um mir schnell ein Ladegerät zu holen. 17€ für ein Mirco-USB Ladegerät klingt erst mal viel, aber mein Milestone brauchte eben viel Saft um überhaupt noch am leben gehalten zu werden. Jedoch hatte ich mich damals auch ein wenig mit denen unterhalten und musste feststellen, dass die wirklich Ahnung haben. Das erlebt man von nicht vielen “Experten in Sachen Smartphones”.

Ich bin also mal rein gegangen um zu schauen was die mir für ein Angebot machen. Eventuell kann ich das Galaxy Nexus gleich mitnehmen. Ich habe dann also mal den Typ gefragt ob sie ein Galaxy Nexus da haben. Er hat mich sofort durchschaut, dass ich total geil auf das neue Android 4.1 bin, dass zu der Zeit noch das einzige Gerät mit 4.1 war. ich war schon mal recht beeindruckt.

Zack ausm Regal geholt. Jetzt nur noch schnell den Preis nachschauen. Ich warte und warte und irgendwann hat er ihn dann auch gefunden. 499€!!!!! Bitte was? Ok das ist wirklich jenseits von Gut und Böse. Eventuell nicht so Glücklich für den weiteren Verlauf war, dass ich mich vor Lachen kaum noch halten konnte. Ich bin mit der Einstellung rein gegangen, dass ich das Handy für 350€ – 370€ durchaus gleich mitnehme.

Also mal gefragt ob man an dem Preis noch was machen könne. Online würde ich es nämlich für etwas mehr als 300 bekommen. Keine Chance. Letztes Angebot. Mir wurde gesagt, dass ein Shop niemals mit dem Onlineangebot mithalten könne und ich mich über den Preis nicht wundern soll. Das verstehe ich durchaus, aber dass es da solche enormen Abweichungen gibt ist schon der Hammer.

Ich bin dann gegangen und habe mir das Galaxy Nexus ein paar Stunden später online gekauft. 330€. Neu mit Garantie. 2 Tage Versand, 169€; 51%  34% “gespart”. Alles komplett in Ordnung. Immer noch Glücklich.

Ich frage mich jetzt allerdings ernsthaft, warum der Laden nicht auf mich eingegangen ist. Sie hätten in 5 Minuten 50€ Gewinn machen können. Ich brauche keine Beratung, nur einen halbwegs realistischen Preis. Und mir kann wirklich niemand erzählen, dass ein kleiner Gewinn nicht besser ist als gar kein Gewinn. Ich verstehe diesen Verkäufer einfach nicht. Irgendwie muss er seinen Shop doch auch finanzieren. Ob er sich das wirklich leisten kann nichts zu verkaufen?

Bild via und via

, , , , , , , ,

4 Comments

  • Cujo sagt:

    Das Handy war im Handyladen zwar 51 % teurer gegenüber dem Online-Shop, aber gespart hast du vom Preis des Handyladens ausgehend nur 34 % ;-)

    Ich bin mal gespannt auf deinen Erfahrungsbericht :)

  • Stefan sagt:

    Hallo Pascal,

    ich habe exakt das gleiche erlebt, ebenfalls mit dem Galaxy Nexus. Das Problem mit den Shops ist folgendes. Die verdienen ja an den Handyverträgen, was die ja nur Im Auftrag von XY machen. Die wollen gar keine Handys verkaufen. Fragt nun doch ein Kunde nach einem Handy ohne Vertrag, so wollen die wenigstens etwas in Höhe der Provision verdienen, wie es bei einem Vertrag der Fall wäre. Wer also ein Handy ohne Vertrag kaufen möchte, sollte diese Shops meiden.

    LG Stefan

  • passsy sagt:

    @Cujo und ich hab noch hin und her überlegt und mich dann doch fürs falsche entschieden :D

  • Johannes sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele. Im Ort wo ich aufgewachsen bin, gibt es ebenso einen Vodafone-Shop, bei dem ich mich frage, wie er sich hält. Man sieht dort fast nie jemanden ein- oder ausgehen und wenn man sich die Preise mal ansieht, wird einem echt schwindelig. Würden sie diese bei der Neuerscheinung eines Geräts ein bisschen pushen, wäre das ja kein Problem, das macht ja im Grunde fast jeder Laden. Allerdings kommen dort Geräte erst gefühlte Monate nach der Erscheinung an. Bestes Beispiel war das Galaxy Note, das hab ich dort erst Wochen später gesehen und das zu einem unglaublich hohen Preis. War auch einige Male dort drin, um mich zwecks Preisen zu erkundigen, aber nein danke, ich will mein Geld ja nicht zum Fenster rausschmeißen. Einzig und allein ein Ladegerät kaufte ich dort mal, als ich meins verbummelt hatte, das war allerdings zu Zeiten, wo der Handy-Akku noch mehr als eine Woche hielt. Seitdem hält sich dieser Laden dort, man fragt sich, wie das klappen kann.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>