Google music und die US Barriere

 

Google Music nutze ich schon seit der Beta. Viel neue Musik kaufe ich mir nicht dazu und so kann ich alles überall anhören. Desktop PC, Laptop oder auf der Arbeit, ohne überall Speicherplatz zu verbraten. An sich bleibt alles beim alten, nur jetzt hat Google auch einen Store eröffnet, in dem man Musik kaufen kann.

So sieht der Store aus:

SNAGHTML242de49

image

Jeder Künstler kann dort ein Profil erstellen und seine Songs hochladen und verkaufen.

Daraufhin kann jeder Nutzer eine Vorschau des Songs anhören und kaufen.

Songs können auch bei Google+ mit Freunden geteilt werden. Dabei ist es egal, ob man einen Song gekauft hat oder ihn nur im Market durchstöbert. Der Künstler kann dann selbst festlegen, ob 30 oder 90 Sekunden des Songs zu hören sind, oder der komplette Song.

Wenn ein Song gekauft wurde, kann man ihn auch über den Google Music runterladen.

image

Klingt ja alles schön und gut. Die Preise sind auch akzeptabel, bzw. bewegen sich im normalen Rahmen. Jetzt kommt aber das große aber:

ABER

Nutzen könnt ihr das Angebot nicht. Es ist lediglich für US Nutzer verfügbar. Das äußert sich darin, dass man als Nichtami versucht den Market zu erreichen.

image

Nicht verfügbar.

Schlaue von euch werden versuchen das mit einem Proxy zu umgehen. Dann erreicht man auch den Market und kann alles wie vorgesehen nutzen. Jedoch kann man nichts kaufen. Mit folgender Meldung wird man überrascht.

image

Man muss seinen Account mit einer US Kreditkarte verifizieren. Ansonsten kann man nicht kaufen. Ok werden manche sagen, dann lade ich mir eben nur die kostenlose Musik, die es gerade im Angebot hat.

Das Problem: Auch bei kostenloser Musik muss man den Umweg über den Google Checkout nehmen und 0.00$ bezahlen. Und auch hier muss man erst eine US Kreditkarte haben.

Und somit stehe wir wieder da, wo wir vorher auch standen, mit dem Unterschied, dass wir von dem Amerikanern in Google+ mit Google Music Songs bombardiert werden, auch eine Preview anhören, aber nichts kaufen können. So sieht dann übrigens aus:

image

image

 

Auf meinem Google+ Profil könnt ihr das ganze mal live ausprobieren: Pascal auf Google+

Auch auf dem Handy sieht es nicht anders aus: Hier ein paar Eindrücke:

 

imageimageimage

Bleibt zu hoffen, dass es blad auch hier in Deutschland verfügbar sein wird. Ich glaube aber das dürfte sich sehr lange hinziehen. Vor 2013 würde ich nicht damit rechnen. Sollte es einen Trick geben, wie man auch ohne US Kreditkarte Google music voll nutzen kann werde ich das natürlich sofort verbloggen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>