Elektroauto ja, aber das Angebot fehlt

Momentan bin ich Student. Habe ein Studienticket und komme mit ~180€ pro Semester mit der Bahn überall hin. Eine günstigere alternative gibt es da wirklich nicht. Jedoch werde ich nicht mehr lange Student sein. Genau genommen nur noch ein Jahr. Und dann werden voraussichtlich jeden Monat 120€ fällig.

Jedoch fühle ich mich auch jetzt schon recht eingeschränkt in Stuttgart. Nach 1 Uhr komme ich nicht mehr nach Hause und wenn die Bahn streikt darf ich 45 Minuten zur nächsten S-Bahnstation laufen. Einer der wichtigsten Argumente gegen ein Monatsticket ist allerdings, dass ich damit meine Einkäufe nicht bis zu Haustüre bekomme. Außerdem bin ich immer auf den REWE in der nähe angewiesen. Ich würde auch mal gerne wieder in einem anderen Laden kaufen. Außerdem kann 10-15 Minuten mit Getränken unterm Arm laufen keine Dauerlösung sein.

Ich bin mir also ziemlich sicher, dass ich mir ein Auto anschaffen möchte. Zudem sind meine Anforderungen an ein Auto sehr gering. Deswegen habe ich mich mal umgeschaut was es so für Elektroautos gibt. Zwei Sitzplätze wären für mich durchaus ausreichend. Und so viel Transportieren muss ich auch nicht. Ich muss damit hauptsächlich zur Arbeit hin und zurück pendeln und hin und wieder mal einen Kasten Bier vom Einkaufen heim fahren. Ab und an würde ich auch noch mal gerne zu meinen Eltern fahren. 40 Minuten auf der Autobahn. Mehr muss das Auto nicht können.

Also habe ich mal ein wenig recherchiert. Und ich bin total frustriert. Denn es gibt so ein Auto einfach nicht. Hier mal zwei Elektroautos die in die engere Auswahl gekommen sind. Das erste ist ein recht interessantes Konzept. Der Renault Twizy.

Zwei Sitzplätze hintereinander finde ich eigentlich wirklich genial. Das würde mir absolut langen. Auch der Anschaffungspreis ist recht ansprechend (unter 10.000€). Jedoch hören dann auch schon die positiven Aspekte auf. Höchstgeschwindigkeit 80 Km/h. Bitte was? Damit kann man ja nicht mal auf der Autobahn fahren. Dann kommt noch eine Reichweite von 100km dazu. Damit komm ich nur mit vollem Akku zur Arbeit und zurück wenn ich zwischendurch nicht laden möchte. Also mit der Reichweite bin ich selbst mit der Bahn genau so flexible und muss da nicht mal selber fahren.

Der absolute Hammer ist aber, dass das Auto nicht geschlossen ist. Bei Regen im Stau stehen und im Winter fahren stelle ich mir sehr unangenehm vor. Also brauche ich trotzdem immer noch ein Auto für schwierige Wetterlagen. Dabei will ich doch noch flexibel sein und nicht jeden morgen hoffen müssen, dass die Weichen heute mal nicht eingefroren sind. Der größte Witz: Die Batterie muss ich mieten. Immer für mindestens 1 Jahr. Auch wenn das Auto den Winter wohl in der Garage verbringen muss.

Kandidat zwei ist der Smart fortwo electric drive coupé

Eigentlich ein ganz normaler Smart nur mit Elektromotor. Wichtige Eckdaten: 145km Reichweite und bis zu 125 Km/h laut Hersteller. Das sind Werte die ich mir eigentlich von einem kleinen wendigen Auto wie dem Renault Twizy erwünscht habe.

Was ich negativ in Testberichten gelesen habe ist allerdings, dass die Höchgeschwindigkeit bei leichten Steigungen auf der Autobahn bei nicht einmal 100 Km/h liegt. Das ist mir zu wenig. Danach wollte ich mir gar nicht ausmahlen wie das erst mit dem Twizy geworden wäre.

Immerhin ist der Smart geschlossen und kann auch im Winter gefahren wären. Mit der angegebenen Reichweite wäre das wirklich ein Auto für die Stadt. Jedoch glaube ich nicht für mich. Ich möchte schließlich Autobahn fahren können ohne von Lastern überholt werden zu müssen.

Ich will doch eigentlich gar nicht so viel. 200Km Reichweite 160Km/h Maximalgeschwindigkeit und Platz für einen Kasten Bier. Das einzige Auto das bisher diese Kriterien erfüllt ist der Tesla Roadster. Da ich den Lotus Elise ja schon immer sehr schick fand wäre das doch dann wohl mein Traumauto. Allerdings sollte ich dafür noch im Lotto gewinnen oder als Mitarbeiter eines Startups von Google aufgekauft werden. 100.000€ wollen sie nämlich für das Monster.

 

Und ich werde wohl in einem Jahr dann mit einem herkömmlichen Benziner oder Diesel durch die Gegend fahren wenn sich am Angebot nichts tut. In den nächsten Wochen werde ich aber trotzdem mal den Smart probe fahren. Will mir selbst mal ein Bild davon machen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Comments

  • Oliver sagt:

    Schade nur, dass der Smart ForTwo Electric Driver noch fast 19.000 € in Grundaustattung + 65 € Batteriemiete kostet… Ansonsten aber ein ganz interessantes Konzept.

  • eDriver sagt:

    ES GIBT SEIT JAHREN GEBRAUCHTE EVs !!!

    Was kaum jemand weiss – in den 90ern gab es ja schonmal eine E-Auto-Welle!
    Damals gab es bei den FRANZOSEN die sogn. “electriques” … AX,Saxo,106,Clio,Rapüid,Express,Berlingo,Partner,Kangoo …

    Die wurden z.T. bis 2005 PRODUZIERT (bei PSA in 10.000 Stueckzahl) -
    viele von den langjaehrigen EV-Fahrern (so 1000 – 2000 Leute in -D-) fahren
    diese EVs als “Reimport” seit JAHREN!!!

    Ich fahre z.B. eine Clio Electrique (so wie in diesem Video )
    http://www.youtube.com/watch?v=XAiM3Vm3C6k

    Der ist BJ. 1996 (orginal ab Werk – ist10 Jahre in einer Garage verstaubt – und
    seit 2006 in meinem Besitz … seitdem kenne ich die TANKE nur vom vorbeifahren ;-)))

    Die electriques bekommt man mittlerweile fuer kleines GELD !!!

    einfach mal im elweb stoebern …

    ELEKTRISCHE GRUESSE !

  • eDriver sagt:

    Was uebrigens auch kaum jemand weiss …

    Die A-Klasse und der Smart waren als REINE E-AUTOS geplant:

    Hier das USA Verkaufsprospekt A-Klasse-:
    http://www.umweltbrief.de/neu/html/A-Klasse_electric_zebra.html
    Die Mercedes A-Klasse sollte schon 1996 ein Elektroauto werden, dann hätte sie auch den Elchtest bestanden ;-)

    der Smart wurde bei Mes-DEA als E-Smart gebaut (DURFTE ABER NIE NACH
    -D- VERKAUFT WERDEN !!!)

    http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=mes-dea_smart_pure_elettrica

  • eDriver sagt:

    “Also habe ich mal ein wenig recherchiert.” … naja aber nicht besonder gut …

    Als Student sollte man die SUCHE im WWW etwas besser koennen ;-) !!!

    Auch bei mobile.de und Autoscout findet man zwischen den Elektro-Rollstuehlen
    und den Tesla-Angeboten auch schon mal was passendes …

    Auch die iMievs/iOn/cZero gibrs mittlerweile als “Forfuehrwagen” schon unter
    20000Euro in -F- sogar als “Sonderangebot” (abzgl. Foerderung vom Staat)
    fuer 11000 Euro !!!!!!!!!!!!!!!

  • eDriver sagt:

    … ich meine natuerl. Vorfuehrwagen” …

    http://www.elektroauto-forum.de/

  • eDriver sagt:

    Ach … und uebrigens … in Stuttgart gibt’s einen ELEKTROFAHRER STAMMTISCH
    (einfach mal im elWeb nachschauen)

    und … Stuttgart bekommt CAR2GO mit SMART-ED … das sollte eigentlich die
    “Loesung” des Problems sein …

  • Marina sagt:

    Das perfekte E-Car zur Zeit ist für mich der Tesla…
    Warum wird der nicht mehr produziert?

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>