Googles Idee revolutioniert Blogs

wplinksIch habe selten so etwas einfaches gesehen, was so viel erleichtert.

Google hat beim Start von Google+ eingeführt, dann man das Netzwerk sowohl über plus.google.com also auch über www.google.com/+ aufrufen kann. AndiH hatte die Idee, dass auch für Blogs umzusetzen.

Ich habe das ganze mal umgesetzt. So sieht das Ergebnis aus:

http://www.passsy.de/+ zeigt auf mein Google+ Profil

http://www.passsy.de/@ auf meinen Twitter Account

http://www.passsy.de/fb würde auf meinen Facebookaccount verweisen. Das unterstütze ich aber nicht Smiley mit geöffnetem Mund

Google Konto gesperrt

BITTTE WAS??????

image

Irgendwas spinnt gerade:

Google+ Demo

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich gestern Abend auf den Link gekommen bin. Ich habe extra noch mal meine ganze Twitter Timeline durchgeschaut, aber dort auch nicht gefunden.

image

Neben der standard Landingpage auf plus.google.com von Google Plus existiert auch noch eine “Demo” Seite. Ein wenig erinnert das an Google Maps. Man kann rein Zoomen und erhält dann immer detailiertere Informationen.

DB mit 35 Millionen Google Profilen – Na und?

Nach solchen Horrormeldungen wie vom PSN ist man ja noch ein stück vorsichtiger geworden, was Datenklau angeht. So habe ich heute ein wenig erstaunt geschaut, als ich gelesen habe, dass ein Student mühelos eine Datenbank mit 35 Mio Google Profilen baut. Ok so eine Vielzahl an Nutzerdaten ist nun wirklich nicht wenig, aber man darf das alles nicht überbewerten.

Der 1. Grund, warum die Meldung allerdings total überbewertet wird ist, dass die Daten die “gestohlen” wurden frei zugänglich sind. Der Aufwand, die Daten zu beschaffen ist also letztlich nur der, die Daten zu finden und zu speichern. Nunja, das speichern ist keine Kunst. Html auslesen und in eine Datenbank packen ist kein Meisterwerk. Allerdings dürfte es doch einige Tage gedauert haben alle Profile zu finden, dachte ich zumindest.

Eigentlich ist das ganz einfach. Wer will, dass alle Seiten seiner Seite gefunden werden nutzt eine Sitemap. Google nutzt das selbstverständlich auch, auch für die Google Profile. Zu finden ist sie in der robots.txt

Google Analytics Account ID

Als ich vor Monaten meinen Google Analytics Account mit einem Plugin hier im Blog verknüpfen wollte musste ich mich erst einmal auf die Suche nach der Google Analytics Account ID machen. Ich habe sie dann auch mit ein bisschen googlen  gefunden, allerdings irgendwo recht versteckt. Als ich heute mal reingeschaut habe ist mir sofort aufgefallen, dass die Account ID jetzt gleich hinter der Adresse angezeigt wird. Klasse Sache.

image

Google mit neuem Design

Das Google ständig etwas am Design ändert ist man ja gewohnt. Der letzte große Schritt war der Fade In Effekt auf der Startseite. Ständige Veränderungen sind bei Google nun mal an der Tagesordnung und sicherlich auch ein Grund für den Erfolg. Vor allem die ständige Veränderungen an irgendwelchen Blautönen, die keinem Auffallen für Google aber überaus wichtig zu sein scheinen, finde ich schon fast belustigend. Doch jetzt hat Google sich, im Rahmen der neuen Sidebar, auch an das bisher unangetastete Google-Logo ran getraut, mit folgenden Änderungen:

Oben vorher, Unten nachher. Die Schrift hat sich nicht verändert, allerdings wurden die Schatten minimiert und das Geld verändert. Das gleiche sieht man auch unten bei den Suchergebnissen…

GMail Posteingang in übersichtlich

Obwohl ich eigentlich eine Bloggerpause einlegen wollte ist mir momentan total nach schreiben. Also werde ich mal ein Thema auspacken, dass mir schon lange am Herzen liegt. GMail. Man kann ja von Google halten was man will, aber man kann nicht bestreiten, dass GMail momentan als Webbasiertes Mailprogramm an Geschwindigkeit und Möglichkeiten nahezu unantastbar ist. Für diesen Service, darf Google auch gerne meine Mails durchlesen.goog_mail_logo[1]

Wenn man allerdings keine weiteren Einstellungen an seinem GMail Posteingang vornimmt und täglich viele Mails bekommt, verliert schnell den Überblick. Eine Einteilung in die Vorgegebenen Ordner…